Die Projekte der Stiftung Biologisches Alter

Die Projektarbeit der Stiftung hat zum Ziel, natürliche Mittel und Methoden, die die biologische Aktivität unterstützen, sowie Erfahrungen aus Praxis und Forschung für die Allgemeinheit nutzbar zu machen.

Biologische Aktivität

Unter der biologischen Aktivität kann man die Leistungsfähigkeit eines Menschen, eines jeden Organs und jeder Zelle eines Lebewesens verstehen, die nach einem Leistungshöhepunkt wieder abnimmt. 

Wann und wie schnell die Leistungsfähigkeit abnimmt und wie lange man seine Leistung und Aktivität erhalten kann, hängt der Gestaltung des eigenen Lebens ab. Bereits in früher Kindheit werden die Weichen für das Leben gestellt.

Projektvielfalt


Kinderprojekte

"Durch Dick und Dünn"

Gesundheitsprävention heißt Vorbeugung vor Krankheiten und damit kann man nicht früh genug beginnen. In den Kinderprojekten der Stiftung werden nicht nur Kinder an die Steigerung der biologischen Aktivität herangeführt, sondern auch deren Eltern.

Weitere Informationen finden Sie HIER.

Studienergebnisse

Bewegung als Medizin

Jeder weiß von Geburt an, dass Bewegung wichtig ist und gesund. Wann wird eine Bewegung aber ungesund und welchen Rahmen sollte man nicht überschreiten, um gesund zu bleiben? Welche biologische Kraft haben unsere Muskeln ? Mehr Informationen zu gezielt eingesetzter Bewegung als Medizin finden Sie HIER.

Selbsthilfegruppen

Gesundheitsprävention

In regionalen BioAktiv-Gruppen bietet die Stiftung Hilfe zur Selbsthilfe an. Hier erhalten Sie kompetente Information sowie Erfahrungen über die Anwendung natürlicher Methoden und Mittel zur Erhaltung ihrer Gesundheit.

HIER Gesundheitsprävention selbst in die Hand nehmen.


Projekte für Erwachsene gestalten sich vielfältig.

 

POINT-Training bringt ein gewichtiges Thema auf den Punkt, die Anziehungskraft der Erde in Abhängigkeit von der Körperfülle; mit Testhinweisen zur Einschätzung der eigenen Situation.

Das Thema Potenz im Alter war lange Zeit ein Tabu-Thema. Aufklärung und eine Vergleichsplattform helfen auch hier, die biologische Aktivität zu steigern.

Die Angst vor Alzheimer und Demenz ist auch bei jungen Menschen bereits präsent. Die Forschungsarbeit und Stoffsammlung zum Thema ist ein Auftrag an die Stiftung, natürliche Wege zu suchen, die Erkrankung zu verhindern.